Diese Seite drucken

Langreder Reisen – ein traditionelles Unternehmen mit Zukunft

Angefangen hat alles 1971 im kleinen Rahmen, als sich der Senior Willi Langreder einen lang gehegten Wunsch erfüllte und sich einen Reisebus kaufte. Damals wurden die Geschäfte noch im Wohnzimmer der Familie Langreder abgewickelt. Doch die Geschäfte liefen gut, so daß sich das Unternehmen immer mehr ausweitete.

1971 Firmengründung
im eigenen Bauernhof im Heimatort Steimbke.

1976
kamen zum Unternehmensbereich "Reiseveranstaltungen"  noch andere verwandte Bereiche hinzu, wie z.B. der "Schüler- und Linienverkehr".

1979 erfolgte ein großer Umzug
in das Steimbker Gewerbegebiet auf eine 10.000 m2 große Fläche. Hier entstanden neue, großzügige Hallen, ein modern eingerichteter Werkstattbereich, eine eigene Tankstelle und Buswaschanlage sowie Büroräume. Diese wurden ständig erweitert und modernisiert.

1983 entstand ein eigener "Kraftfahrzeugmeisterbetrieb" mit angeschlossener "Lackiererei"
für eigene und fremde Busse.

Seit 1984
nimmt das Unternehmen seine Verantwortung für die Jugendlichen wahr und bildet zum KFZ-Mechatroniker aus.

1985 begann der Junior, Friedrich-Wilhelm Langreder, mit dem internationalen Handel von Bussen
und hat sich seitdem weit über Deutschlands Grenzen hinaus von Portugal bis Osteuropa einen guten Namen geschaffen. Täglich laufen Anfragen aus aller Herren Länder ein. Besonders geschätzt wird von den Käufern der "Rund-um-Service", den die Fa. Langreder bieten kann.

1998 wurde für die mittlerweile über 50 Kopf starke Belegschaft erneut angebaut
, die Büroräume, Werkstatt mit Lager und der Stellplatz für gebrauchte Busse wurden vergrößert und modernisiert. Somit steht jetzt ein Gelände von fast 20.000 m2 zur Verfügung.


Auch TÜV-Abnahmen und Sicherheitsprüfungen für Busse dürfen im Hause Langreder durchgeführt werden.
Die damit verbundenen strengen, gesetzlichen Auflagen werden mühelos erfüllt.
 




 







© 2008 Friedrich-Wilhelm Langreder